Kohlsuppe – der Weg zur Traumfigur?

In den 1970er Jahren entdeckte der deutschsprachige Raum die bislang in Amerika aktiv genutzte Magic Soup Diät. Diese Crash Diät, bei der man sich hauptsächlich von Suppe mit Kohl- und Gemüseeinlage ernährt, soll zu einer Reduktion des Gewichtes beitragen.

Das Prinzip ist einfach und gemein auch als „negative Kalorien“ bekannt: Der Körper benötigt für die Verarbeitung von Kohl mehr Energie als dieser enthält. So fungiert er als ein natürlicher Fett – Killer und trägt zur Gewichtsabnahme bei.

Die Zutaten

Neben Weißkohl enthält die Kohlsuppe auch Zwiebeln, Paprika, Tomaten und Staudensellerie. Gewürzt wird mit Kümmel, Chili und Pfeffer – diese sollen die Verbrennung von Fett zusätzlich anregen.

Vorteile

Heut zu Tage kann man bereits fertige Kohlsuppe im Supermarkt erstehen oder in Form eines Dragees in der Apotheke.

Die fettfreie und kalorienarme Ernährung sorgt für einen raschen Gewichtsverlust, zudem sind die Bestandteile der Suppe verhältnismäßig günstig zu bekommen.

Man kann die Suppe bereits für einige Tage im Voraus kochen und diese so auch problemlos mit ins Büro nehmen.

Nachteile

Die Kohlsuppe wird zu jeder Mahlzeit verzehrt, was auf Dauer sehr eintönig ist. Hinzu kommt, dass Kohl nur sehr schwer verdaulich ist und blähend wirkt.  Ernährungsexperten warnen zudem, dass es nicht dem Kohl zu verdanken ist, dass während dieser Diät abgenommen wird, sondern vielmehr der geringen Anzahl an Kalorien, die eingenommen wird. Zudem wirkt die Suppe stark entwässernd, weshalb es notwendig ist, den Wasserhaushalt durch viel Trinken wieder auszugleichen.

Hinzu kommt, dass bei der Kohlsuppe als einzige Nahrungsaufnahme dem Körper kein Eiweiß zugeführt wird. Das wiederum hat zur Folge, dass Muskeln abgebaut werden.

Experten wie auch Ärzte raten daher, diese Diät nicht länger als 7 Tage durchzuführen.

Auf Grund des fehlenden Lern – Effektes ist auch ein Jo – Jo – Effekt nach Beendigung dieser Diät nicht auszuschließen.

Es gibt jedoch auch Varianten, die man im Internet und in diversen Büchern nachlesen kann. Eine gesunde Version der Kohl- oder Krautsuppendiät könnte daher wie folgt aussehen:

Tag 1: Obst und Kohlsuppe
Tag 2: rohes oder gekochtes Gemüse und Kohlsuppe
Tag 3: Rohes Gemüse und Obst sowie Kohlsuppe

Tag 4: Bananen und Milchprodukte wie Milch, Joghurt, Quark, etc. und Kohlsuppe
Tag 5: Geflügel oder Fisch (fettarm zubereitet), Tomaten und Kohlsuppe
Tag 6: Fettarmes, mageres Fleisch mit Gemüse oder Salat  und Kohlsuppe.
Tag 7: frisch gepressten Obstsaft, Vollkornreis mit Gemüse und Kohlsuppe

Den Mengen sind jeweils keine Grenzen gesetzt.

Dieser Diätplan sorgt dafür, dass der Körper alle wichtigen Mineralien bekommt und die Suppe ist dafür verantwortlich, dass sich der Magen füllt.