Gibt es einen einfachen Weg zur schlanken Figur?

Fast jeder ist mit seiner Figur an der einen oder anderen Stelle nicht zufrieden. Meistens ist es der Bauch, der bei Männern wie Frauen gleichermaßen an erster Stelle der Körperteile steht, die nicht perfekt sind.

Viele Anbieter versprechen uns daher, in nur wenigen Schritten und mit gar nicht viel Aufwand, diese Problemzone in den Griff zu bekommen.

Doch welche Dinge müssen beachtet werden, dass sich die Taille wieder blicken lässt und die Hüfte nicht mehr allzu ausgiebig ausfällt?

  • Kein Zucker (Süßwaren, Limonaden etc.)
  • Kein Weißmehl (Brötchen, Brot, Kuchen etc.)
  • Keine Teigwaren (Nudeln)
  • Kein Stress
  • Keine Milchprodukte (Käse, Jogurt etc.)
  • Kein Obst direkt nach einer Mahlzeit
  • Dafür viel Trinken
  • Viel Bewegung
  • Viel Selbstbeobachtung

Die zuckerfreie Ernährung erklärt sich vielen bereits von alleine, denn Zucker ist allgemein bekannt als Träger unzähliger Kalorien. Streicht man diese nun aus dem Speiseplan, kann man davon ausgehen, dass das eine oder andere Kilo langfristig keine Chance mehr hat.


Milchprodukte, allen voran der Käse, sind ebenfalls stark kalorienhaltig und zudem noch sehr fetthaltig. Wer nicht komplett auf die Produkte aus Milch verzichten möchte, sollte zumindest auf die Light – Varianten umsteigen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sich die Taille bereits nach nur zwei Wochen nach Beginn der Reduzierung dieser Lebensmittel spürbar verringert ist.


Auch sollte auf Obst als Dessert verzichtet werden. Bewiesen ist es noch nicht, jedoch gehen Wissenschaftler davon aus, dass Weintrauben, Äpfel und Birnen sowie die anderen Obstsorten im vollen Magen Gase bilden.

Wer sich nun fragt, was denn noch gegessen werden darf, dem sei versichert, dass man sich auch an Salat und Hühnchen satt essen kann. Zudem bleiben noch Kartoffeln und Reis als Sättigungsbeilagen und magere Fleischsorten sowie Fisch. Diese Lebensmittel sollten dann jedoch in Ruhe und ohne Stress, vor allem aber auch nicht einfach nebenbei verzehrt werden. Zeit zum Kauen muss man sich ebenfalls nehmen, wenn man auf sein Gewicht und seine Gesundheit achten möchte. Wichtig ist zudem auch, dass ausreichend Flüssigkeit zu sich genommen wird.

Zu empfehlen sind vor allem Grüner Tee und warmes Wasser, denn beides hilft beim Entschlacken und unterstützt zudem die Verdauung. Auch alle anderen ungesüßten Getränke können bedenkenlos in großen Mengen verzehrt werden, mindestens zwei Liter sollten pro Tag getrunken werden.

Darüber hinaus muss man generell, während des Prozesses des Abnehmens jedoch erst Recht, auf seinen Körper achten und seine Zeichen bemerken und auf sie reagieren.

Wenn nun auch Bewegung unseren Alltag beherrscht, etwa Joggen, Radfahren Schwimmen oder Aerobic, aber auch schon Treppensteigen statt Aufzugfahren, das Fahrrad statt des Autos nutzen und eine Runde extra Hausarbeit in der Woche, sollen wir laut der Wissenschaft schon bald das Ziel eines flachen Bauchs erreicht haben.

 


  • http://www.medaesthetic.de jana

    Ich habe mal gehört, dass man, wenn man sehr viel und lange kaut, eigentlich nichts an seinen Essgewohnheiten umstellen muss. Ich weiß nicht, was da dran ist, aber bei einigen scheint es zu klappen. Liegt wohl an den Enzymen im Speichel, welche das Essen richtig zersetzen, bevor es in den Magen gelangt. Also, unsinnig hört sich das eigentlich nicht an.